Tipps für ein strahlendes Gesicht

Während der kalten Wintermonate legt sich schnell ein fahler Grauschleier über den strahlenden Teint der Haut. Die dunkle Jahreszeit schlägt nicht nur auf die Stimmung, sondern beeinflusst auch den Hautstoffwechsel negativ.

Mit unseren Tipps bringst du die Haut in Balance und schenkst dem Teint wieder einen frischen Glow:

  • Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O. Wertvolle Nährstoffe und Antioxidantien, die in Obst und Gemüse enthalten sind, versorgen die Haut mit wichtigen Vitaminen und schützen die Zellen vor freien Radikalen – besonders gute Power-Lieferanten: Blaubeeren, Nüsse, Brokkoli & Zitrusfrüchte.
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr – mindestens zwei Liter Wasser am Tag optimieren Stoffwechselprozesse, fördern die Durchblutung und stärken die Schutzfunktionen der Haut. Mit Beeren, Zitrusfrüchten oder Gurkenscheiben aromatisiert, erhält die Haut einen zusätzlichen Vitaminschub.
  • Peelings – ob enzymatisch oder mechanisch – befreien die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen und unterstützen die Regeneration. Das Hautbild wird schonend geglättet und erscheint sofort frisch und strahlend.
  • Gerade im Winter ist eine lange, heiße Dusche besonders angenehm. Aber Vorsicht: zu heißes Wasser zerstört den hauteigenen Lipidfilm und kann zu Irritationen und Feuchtigkeitsverlust führen. Lauwarmes Duschen ist hautverträglicher und eine anschließende Feuchtigkeitspflege unerlässlich.
  • Im Schlaf laufen Hauterneuerungsprozesse auf Hochtouren. Kommt die Nachtruhe zu kurz, hat die Haut nicht ausreichend Zeit, um sich zu regenerieren. Die Folge: ein matter, fahler Teint. Empfehlenswert ist daher, früh zu Bett zu gehen und der Haut genügend Erholungszeit zu gönnen.

Du hast noch weitere Fragen? Wir beraten dich gerne.